Detailansicht

Studentische Hilfskräfte für Forschungsprojekt gesucht

DeTox sucht studentische Hilfskräfte aus SIS

unser Forschungsprojekt DeTox befasst sich mit der automatischen Erkennung von Toxizität und Aggressionen in Postings und Kommentaren im Netz unter dem Motto: Hass ist Gift!

Zusammen mit dem Fraunhofer SIT, der Hochschule Mittweida und der Meldestelle Hasskommentare des Hessen3C sollen automatische Erkennungs- und Klassifikationsverfahren zu „Fake News“ und „Hate Speech“ entwickelt werden. Hier ist die Website des Projekts: https://projects.fzai.h-da.de/detox/

Im Projekt brauchen wir jetzt Hilfe bei der Annotation von Postings und Kommentaren und stellen studentische Hilfskräfte ein. Diese Hilfskräfte bekommen über ein Webtool Postings und Kommentare präsentiert und klassifizieren diese als toxisch/fake oder nicht. Natürlich bekommen sie eine Schulung vorher. Vorkenntnisse wie Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich, auch Erstsemester-Studierende können sich gern bewerben.

Die Arbeit kann von zuhause aus gemacht werden. Der Arbeitsvertrag über 10 Stunden/Woche läuft im Wintersemester.

Sie haben hier die Chance, an einem spannenden Forschungsprojekt mitzuwirken, das starke aktuelle Bezüge hat und erste Erfahrungen in der Forschungsarbeit zu machen.

 

Eine formlose Bewerbung per E-Mail bitte an melanie.siegel@h-da.de.